Weinberge bei Volkach

Volkach erleben

Gerne zeigt Ihnen unsere Gästeführerin die Volkacher Innenstadt bei einem Altstadtbummel. Oder lernen Sie das Museum Kartause Astheim im gleichnamigen Nachbarort kennen. Die Bildsprache der Kunst und deren Wichtigkeit für die Vermittlung des christlichen Glaubens ist ebenso Bestandteil der Führung oder wussten Sie, dass die in der Kirche Maria im Weingarten befindliche Riemenschneider-Madonna einem der spektakulärsten Kunstraube der 60er Jahre zum Opfer gefallen ist? Diebe entwendeten am 7. August 1962 die lebensgroße Figur und versuchten, Volkach mit einer Lösegeldforderung in Höhe von 100.000 DM zu erpressen. Volkach konnte das Geld nicht aufbringen, aber der damalige Chefredakteur des Magazins „Stern“ war spendabel und so erhielten die Volkacher „Ihre Madonna“ wieder.

Volkach von oben - ANTENNE BAYERN "Bayern von oben"

Diebenturm im fränkischen Volkach

Schon kurz nach der Ankunft in unserem Boutique-Hotel in Volkach an der Mainschleife, verspühren Sie den Wunsch, das Smartphone aus der Hand zu legen und die fränkische Natur wahrzunehmen. Unser Design-Hotel ist ein Mekka für Weinliebhaber; dabei geht es nicht nur darum, den eigenen Wein am Gaumen zu spüren, sondern auch zu Fuß die Weinberge rund um Volkach zu erklimmen. Wir haben in diesem Beitrag Inspirationen gesammelt, wie Sie Ihre Freizeit in unserem Hotel in Volkach am Main aktiv gestalten können.

Dein Main entdecken & erleben

Bereichern Sie Ihren ersten Eindruck von der Region, indem Sie die vielen Sehenswürdigkeiten und die umliegenden Weinberge von der Wasserseite aus beobachten.

Verbringen Sie Ihre Freizeit in Volkach mit einer Kanutour auf dem Main. Während einer Kanutour können Sie die Weinberge einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Nur einen knappen Kilometer von unserem Haus entfernt, befindet sich ein Kanuverleih. Die Kanutour buchen Sie entweder zu zweit oder mit der ganzen Familie.

 

Romantische Flossfahrt auf dem Altmain

Der Altmain gilt als einer der ältesten Transportwege Deutschlands. Bis in die 50ger Jahre des 20. Jahrhunderts waren hier noch Flößer unterwegs, die auf selbstgebauten Fichtenstämmen umherfuhren und Dinge von A nach B brachten. Heute erleben Sie diesen Teil der Welt noch immer in seiner ganzen Ursprünglichkeit. Die Strecke verläuft über neun Kilometer und führt unter anderem vorbei an dem „Eschendorfer Lump“, einer berühmten Weinsteillage, auf der unser eigenes Gut auch seine Prädikatsweine anbaut, sowie einem Natur- und Vogelschutzgebiet. 

Unser Tipp

Die Mainschleifentour
Ein besonderes Erlebnis, das wir Ihnen gerne empfehlen möchten, ist die Mainschleifentour mit dem Kanu. Sie legen dabei über 14 Kilometer Strecke auf dem Wasserweg zurück und entdecken viele idyllische Ortschaften, darunter Vogelsburg, die Mainfähren und natürlich auch Volkach. Start ist immer vormittags zu einer vereinbarten Zeit. Die gemütliche Tour dauert etwa 3 bis 4 Stunden. Um die leckere Verpflegung müssen sich Gäste der Schwane keine Gedanken machen, sondern freuen sich auf einen prallgefüllten Picknickkorb.

Baden im Main? Ist das möglich?

Natürlich ist es auch möglich im Main zu planschen. Doch Schwimmer sollten im Main immer vorsichtig sein. Laut dem Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt ist das Baden 100 Meter ober- und unterhalb von Brücken, Schleusen und Hafeneinfahrten verboten. Bei vorbeifahrenden Schiffen sollte man besonders Acht geben, denn der entstehende Sog kann sehr stark sein und Schwimmer vom Ufer wegziehen. Am besten aus dem Wasser gehen, bis das Schiff vorbeigefahren ist. Eltern sollten vor allem auf ihre kleinen Kinder aufpassen, erklärt das Amt.

Wasser-, Jetski und Stand-up-Paddeling auf dem Main

Wasser-, Jetski und Stand-up-Paddeling auf dem Main sind auf dem Main erlaubt. Es gilt jedoch einige Regel zu beachten. Denn Wasser- und Jetskifahren mit der eigenen Ausrüstung ist nicht überall auf dem Main möglich. Ausgewiesene Strecken liegen zwischen Obereisenheim und Fahr sowie zwischen Marktbreit und Marktsteft. Besonders gut eignet sich auch der Abschnitt zwischen Dettelbach und Schwarzach, da der Main hier sehr breit ist und genug Platz für Pirouetten und andere Kunststücke bietet. Stand-up-Paddles können Reisende direkt in Volkach beim Waterwalker ausleihen.

Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Volkach

Viele Gäste unseres Boutique-Design-Hotels lassen sich von der Ruhe und der Gemütlichkeit in Volkach sofort anstecken und möchten einfach nur in den Tag hinein treiben. Sie müssen gar keine großen Pläne für Ihre Freizeit in Volkach schmieden, sondern unternehmen vielleicht einfach einen Spaziergang durch die Altstadt. Es gibt zahlreiche historische und zeitgenössische Begegnungsstätten, die einen Spaziergang hierhin durchaus wert sind.

Hier finden Sie einige unserer Tipps:

Eine Fahrt mit der Mainschleifenbahn durch Volkach und Umgebung

Der Schienenbus ist seit über 50 Jahren in Betrieb und wird heute ehrenamtlich betrieben. Die nostalgische Eisenbahnfahrt mit der Mainschleifenbahn gibt Ihnen einen herrlichen Einblick in die Landschaft der Mainschleife, die an Autofahrern meist ungewürdigt vorbeirauscht. Die Bahn fährt zwischen Mai und Oktober nach einem festen Fahrplan. Sie können unterwegs auch aussteigen und auf einem wildromantischen Pfad weiterwandern, der sich zwischen Astheim und Escherndorf befindet.

Romantische Winterzeit in Volkach

Zugegeben: Eine Wanderung auf den Weinberg macht am meisten Freude, wenn alles grünt und blüht und sich die reifen Trauben direkt von der Rebe pflücken lassen. Aber auch im Winter hat Volkach seinen ganz eigenen Charme. Zahlreiche Weihnachtsmärkte öffnen entlang der Mainschleife in dieser Zeit ihre Tore.

 

Der Weihnachtsmarkt in Volkach präsentiert sich als „Volkacher Weihnachtsstraße“ mit vielen weihnachtlich geschmückten Buden, Kunsthandwerk und fränkischen Spezialitäten. Für die kleinen Besucher gibt sich das Christkind mit seinen Engelslocken persönlich die Ehre. Wer kurz vor Beginn der Weihnachtszeit in unserem Hotel zu Besuch ist, dem empfehlen wir den Besuch des Sommerhäuser Weihnachtsmarktes.  Auf dem Markt treffen Sie Künstler und Kunsthandwerker die mit Fingerspitzengefühl ausgewählt werden. Sie bieten ihre Erzeugnisse in Höfen, Häusern und Gewölbekellern, in Ateliers und Galerien feil. Stände an der Kirche ergänzen die Ausstellungsörtlichkeiten, die alle in dem von einer gut erhaltenen Wehrmauer umgebenen Altort mit seinem mittelalterlichen Erscheinungsbild zu finden sind. Dadurch hat der Weihnachtsmarkt ein Flair, welches die zahlreichen Besucher ebenso begeistert wie das anspruchsvolle Angebot. Der historische Altort mit den kleinen Gassen, Türmen, Fachwerkhäusern und den vielen Künstlern bietet die perfekte Kulisse.